MS/Belgrano (IV)

Reedereipostkarte, Sammlung: Andreas Guhr

MS Belgrano Rudolf August Oetker, Hamburg-Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft

1952 von Deutscher Seeverkehr E. Lübbert & Co. AG in Hamburg als REG IV bestellt, wurde der Neubaukontrakt Dezember 1952 von Rudolf A. Oetker angekauft. Am 27.08.1953 lief das Schiff als Belgrano bei der Lübecker Flenderwerke A.G., Lübeck vom Stapel und wurde am 21.10.1953 an die Reederei Rudolf A. Oetker, Hamburg übergeben. September 1965 umbenannt in “Santa Barbara”. Am 08.12.1966 an Eastern Africa National Shipping Line Ltd. (Verwaltung Southern Line Ltd.), Mombasa verkauft und umbenannt in “Harambee”. August 1979 an Silverstar Corporation, Panama verkauft und umbenannt in “Arambee”. 1980 verkauft an taiwanesische Abbrecher. Das Schiff kam am 03.02.1980 in Kaohsiung an und am 20.02.1980 wurde mit dem Abbruch bei Yih Shen Steel Enterprise Co. Ltd. begonnen.

Postkarte aus Rotterdam, Sammlung: Andreas Guhr

Die “Belgrano” wurde im Hamburg-Südamerika Dienst, Columbus Linie und der Trampfahrt eingesetzt.

Reedereipostkarte, Sammlung: Andreas Guhr

MS Belgrano, Speisesaal der Passagiere


   Länge

     Breite

     BRT

 Maschine

  PS

 Knoten

Besatzung

 Passagiere

   146,9 m

     18,27 m

     6112

M.A.N.6.Zyl.

 3680

     13

         33

           8  

Quellenangabe:

The Hamburg South America Line -- World Ship Society 1989                      Abert H.-J.:”Die Deutsche Handelsmarine 1870-2000” Selbstverlag Ratzeburg


Zurück

Seitenanfang